Erling Haaland
Picture Alliance

Die Rückkehr von Erling Haaland wird sich noch weiter verzögern. Der seit Januar verletzte Norweger erholt sich nicht wie geplant von seinem Muskelfaserriss.


Borussia Dortmund hat aufgrund der Absage der Partie gegen Mainz 05 ein spielfreies Wochenende vor sich. So bleibt mehr Zeit dafür, sich um das große Lazarett beim BVB zu kümmern. Auch bei Erling Haaland bleiben die Sorgenfalten groß: Ende Januar stand der 21-Jährige letztmalig auf dem Platz. Seitdem setzt ihn ein Muskelfaserriss außer Gefecht.

Wie die Sport Bild berichtet, begab sich der Norweger unter der Woche noch nach München, um sich vom Spezialisten Ralph Frank behandeln zu lassen. Seine Genesung macht nicht die erwünschten Fortschritte. Und auch wenn er immer wieder vereinzelte Einheiten auf dem Trainingsgelände des BVB absolvieren konnte, wird er noch einige Zeit brauchen.

Ist Haaland erst im April wieder fit?

Nach dem Remis gegen den FC Augsburg äußerte sich Trainer Marco Rose zum Ausnahmetalent: „Erling hat nach wie vor leichte Probleme. Er fühlt sich einfach nicht frei.“ Gerade bei Muskelverletzungen sollte so wenig Risiko wie möglich eingegangen werden. Und bei Haalands bisherige Krankenakte gilt besondere Vorsicht.

„Er fühlt sich in seinen Bewegungsabläufen noch nicht klar. Es ist eine diffuse Geschichte. Wir wollen nicht wieder in etwas Neues reinrennen, er auch nicht. Wir wollen nicht mit seiner Gesundheit spielen. Ich muss ganz ehrlich sagen: Das kann schon noch ein paar Tage dauern“, wie Rose weiter erklärte. Ein Comeback vor der Länderspielpause Ende März wird immer unwahrscheinlicher.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ