Cristiano Ronaldo im Trikot von Premier League Club Manchester United.
Picture Alliance

Es war die nächste Demütigung für den einstigen Weltfußballer: Gegen Manchester City ließ Trainer Erik ten Hag seinen Stürmer Cristiano Ronaldo 90 Minuten auf der Bank – Endstand: 6:3 für den Stadtrivalen. Chancen auf die Startelf darf sich CR7 aktuell nur in der Europa League ausrechnen. Ein Wechsel im Winter rückt nun immer näher.


Der englische Telegraph berichtet: Anders als noch im Sommer soll Erik ten Hag sich mit dem Gedanken angefreundet haben, Ronaldo bei einem passenden Angebot im Winter ziehen zu lassen. Bereits im Sommer soll der 37-Jährige auf einen United-Abschied gedrängt haben, doch die Gespräche scheiterten.

Sein Berater Jorge Mendes soll Ronaldo dabei unter anderem auch bei Borussia Dortmund und dem FC Bayern München angeboten haben – am Ende blieb der Portugiese jedoch in Manchester und sitzt seit dem auf der Ersatzbank.

Spätestens im Sommer könnte Ronaldo die Red Devils dann aber auf jeden Fall verlassen: Dann läuft nämlich das Arbeitspapier des Stürmers aus.

Alle Ronaldo-Highlights vom Wochenende in einem Video!

Ronaldo
Video: Alle Highlights von Ronaldo gegen City

Gegen Manchester City saß Cristiano Ronaldo am Sonntag 90 Minuten auf der Bank. Sein Trainer fand nach der Partie eine…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ