Michael Zorc BVB Borussia Dortmund
Picture Alliance

Am Dienstagnachmittag bestätigte der BVB die Verpflichtung von Nationalstürmer Karim Adeyemi, doch der nächste Transfer der Dortmunder könnte bereits zeitnah folgen.


Chelsea-Experte Simon Phillips will erfahren haben: Die Dortmunder haben ein Auge auf Linksverteidiger Ian Maatsen geworfen! Der 20-Jährige steht zwar bei den Blues von Thomas Tuchel unter Vertrag, ist aktuell jedoch an Coventry City in die zweite englische Liga ausgeliehen.

In 42 Pflichtspielen kam der Youngster in der aktuellen Saison zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer und legte ein weiteres Tor auf. Auch in der U21-Nationalmannschaft der Niederlande gehört Maatsen mittlerweile zum Stammpersonal.

In der kommenden Saison soll der Spieler erneut verliehen werden und laut des Berichts heißt seine neue Adresse: Borussia Dortmund! Auf der linken Seite könnte Maatsen sowohl Nico Schulz als auch Raphael Guerreiro beerben, die den BVB voraussichtlich beide im Sommer verlassen werden.

Perfekt: BVB verpflichtet neuen Torwart

Borussia Dortmund hat sich die Dienste von Gustav Aabro gesichert. Der erst 15-jährige Torhüter kommt allerdings noch lange nicht für die höheren Altersklassen in Frage. Im Zuge der bevorstehenden Abgänge auf der Torhüter-Position beim BVB soll der Däne in der eigenen Akademie ausgebildet werden.


Bei Roman Bürki steht der Abschied von Borussia Dortmund bereits fest. Vieles deutet daraufhin, dass auch Ersatzkeeper Marwin Hitz den BVB verlassen wird. Beim Tabellenzweiten steht also ein Generationswechsel zwischen den Pfosten an.

BVB sichert sich absolutes Top-Talent

Damit die Schwarz-Gelben dort in Zukunft besser aufgestellt sind, soll der Fokus auf junge Talente gelegt werden. Aus diesem Grund wurde der erst 15-jährige Gustav Aabro aus Dänemark verpflichtet, wie die Ruhrnachrichten berichten. Der junge Keeper kommt von seinem Jugendklub Lyngby BK und erhält in Dortmund vorerst einen Vertrag bis 2025.

Ab dem Sommer soll der Jugendnationalspieler in der U17 der Borussia reifen und Spielpraxis sammeln. Die Kaderplaner des BVB werden seine Entwicklung sicherlich genau beobachten. Man darf allerdings davon ausgehen, dass Aabro alle benötigte Zeit zur Entfaltung gegeben wird. In Dänemark gehört er zu den verheißungsvollsten Talenten seines Jahrgangs.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ