Tuchel FC Bayern
Picture Alliance
  • Transfergerüchte
FUMS Magazin » Transfergerüchte » Für die Abwehr: FC Bayern mit Interesse an Christensen

Für die Abwehr: FC Bayern mit Interesse an Christensen

Der FC Bayern hat wohl Interesse an Andreas Christensen. Trainer Tuchel kennt den Dänen aus gemeinsamen Chelsea-Zeiten.

Der FC Bayern sucht Ersatz für Benjamin Pavard: Der Franzose wurde gegen Ende der Transferperiode an Inter Mailand abgegeben. Einen neuen Spieler hat man für die Position aber nicht bekommen – am Deadline-Day platzten Deals für Trevoh Chalobah (Chelsea) und Armel Bella-Kotchap (Southampton). Nun soll man in München aber einen neuen Abwehrmann im Winter holen wollen.

Die spanische „El Nacional“ berichtet, dass der FCB die Fühler nach Andreas Christensen ausgestreckt hat. Der dänische Nationalspieler steht beim FC Barcelona unter Vertrag und war schon im Sommer 2022 im Gespräch – damals entschied er sich allerdings für die Katalanen.

Dort kommt er unter Trainer Xavi auch regelmäßig zum Einsatz. Wird man ihn also loseisen können? Rund 40 Millionen Euro soll der spanische FCB für ihn verlangen. Und: Thomas Tuchel arbeitete beim FC Chelsea mit dem 27-Jährigen zusammen. Im Gegensatz zu Pavard ist Christensen aber eigentlich ausschließlich Innenverteidiger.

FC Bayern: Wird Palhinha im Winter ein Thema?

Der letzte Tag des Transferfensters liefen bitter für den FC Bayern: Der Wechsel von Palhinha ist gescheitert. Kommt er im Winter?


Trainer Tuchel wollte ihn unbedingt haben: Den defensiven Mittelfeldspieler, der sich auf seine defensiven Aufgaben konzentriert, das Spiel stabilisiert. Mit João Palhinha ward auch jemand gefunden, Medizincheck, Photoshooting, alles war fertig – doch die Unterschrift folgte nicht mehr.

Sein Verein, der FC Fulham fand keinen Ersatz, ließ den Transfer platzen. Und nun? Fakt ist, dass der FC Bayern die erste Saisonhälfte nun ohne „Holding Six“ auskommen muss. „Der Spieler war ja schon bei uns, er war schon in der Röhre. Ich glaube zu wissen, was uns der Spieler gegeben hätte, welchen Push er uns gegeben hätte. Das ist super super schade“, sagte Trainer Tuchel beim Spiel in Gladbach (2:1).

Die nächste Möglichkeit wäre im Winter: Da können wieder Spieler verpflichtet werden. Spätestens dann müsste es mit dem Portugiesen klappen, oder? Tuchel: „Er spielt jetzt erstmal bei Fulham, und wir spielen ohne ihn hier. Im Winter müssen wir sehen. Die Dinge ändern sich manchmal.“

Gerne gehabt hätte er ihn trotzdem schon: „Ich bin überzeugt, dass João im Rücken sehr viel Torgefahr und Kreativität freigesetzt hätte. Es hätte das ganze Potenzial noch einmal freigelegt. João hätte uns etwas gegeben, was wir so nicht haben, auch mit seiner Körpergröße bei Standards. Aber, okay, es ist so, wie es ist. Wir sind jetzt durch bis Winter“.


Jetzt sag Du doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert